Onleihe24 Ostbayern. Politik in den eigenen Händen

Seitenbereiche:


Inhalt:

Wir leben in turbulenten, hysterischen Zeiten. Für uns alle bedeutet die Revolution durch Echtzeitkommunikation eine ungeahnte Herausforderung, die herkömmliche Muster und Traditionen auf den Kopf stellt. Es schlägt die Stunde von Influencern und von YouTube-Stars. Die Covid-19-Pandemie verstärkt den globalen Wettbewerb der Nationalstaaten und Systeme. Politik einfach erklärt - Mit diesem Buch über Politik wird sinnvoll aufbereitetes Fachwissen in einer interessanten, kreativen Art vermittelt. Dieses Werk taucht tief in die Welt des Politischen ein und nimmt Sie auf diesen interessanten Weg mit. Es werden dringende, aktuelle Fragen gestellt und kurz-kompakt beantwortet, wobei es nicht um die Luxusprobleme einer Wohlstandsgesellschaft, sondern um ganz Grundlegendes geht - das Lernen aus der Geschichte und der Praxisbezug zur Gegenwart. Für Einsteiger bis Fortgeschrittene! Von Basiswissen: ✪ Wie funktioniert ein politisches System ✪ Wie wird in der Bundesrepublik gewählt? ✪ Wie unterscheidet sich das System Deutschlands von dem der USA? ✪ Welche politischen Grundströmungen gibt es? ✪ Wie funktioniert soziale Marktwirtschaft? ✪ und vieles mehr Bis Hinzu: ✪ Gekaufte Republik? Wie mächtig ist Lobbyismus als Schattenpolitik? ✪ Warum geht von rechtsgesinnten, virtuell vernetzten Einzeltätern die derzeit größte Gefahr für die innere Sicherheit aus? ✪ Haben wir eine neue Politik durch den Informations-Overkill und die sozialen Medien? ✪ Wie lässt sich das Trump-Phänomen erklären? ✪ und vieles mehr Deshalb dieses einzigartige Politik-Buch: Einführungen in die Politik gibt es wie Sand am Meer: Sie alle versuchen das große und wichtige Thema Politik für eine breite Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dabei wird jedoch häufig vergessen, dass nicht jeder gewillt ist, sich in eine abstrakte und schwierig zu verstehende Fachsprache einzuarbeiten. Dieses Buch ist ohne besondere Vorkenntnisse gut zu lesen und besonders an die Bedürfnisse von Menschen angepasst, denen Politik zu trocken und als 'fern von ihrem Alltag' erscheint. Dennoch kann auch jeder politisch versierte Leser durch dieses Buch inspiriert und auf neue Perspektiven gestoßen werden. Mit aktuellen Themen, packendem Schreibstil und interessanten Perspektiven eröffnet dieses Werk einen neuen Einstieg in die Politik. Zunächst wird politisches Grundwissen gefestigt, politische Theorien erläutert und Fragen beantwortet, wie: Was ist Politik eigentlich? Was bedeutet Demokratie? Und wie funktioniert das politische System Deutschlands? Später taucht das Buch tiefer in die Welt des Politischen ein und klärt unter anderem, ob künstliche Intelligenzen eine Chance oder Gefahr für die Demokratie darstellen und warum man das 20. Jahrhundert als Zeitalter der Extreme bezeichnet. Zielgruppe des Politik-Ratgebers: Das Politik Buch für Anfänger - Dieses politische Buch richtet sich besonders an eine jüngere Generation, die digital natives, die in turbulenten, fast hysterischen Zeiten lebt. Ihnen soll eine Möglichkeit geboten werden, einen interessanten und aktuellen Einstieg in das Themenfeld Politik zu bekommen. Das Buch soll sowohl eine Struktur gegen den täglichen Informations-Overkill an die Hand geben, als auch wichtiges Fachwissen sinnvoll aufbereitet vermitteln. Es soll Politik für Jugendliche zugänglicher machen, doch auch die ältere Generation kann aus diesem Politik Handbuch Neues schöpfen und andere Perspektiven eröffnet bekommen. Das Motto: Politik und Theorie passend aufbereitet. Politik verstehen.

Autor(en) Information:

Dr. Florian Hartleb (geb. 1979 in Passau) studierte zunächst Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft und Psychologie an der Eastern Illinois University (USA) und an der Universität Passau, bevor er 2004 an der Technischen Universität Chemnitz zum Thema Links- und Rechtspopulismus promovierte und mit "summa cum laude" abschloss. Er war Stipendiat in der Journalistischen Nachwuchsförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung, dann während der Promotion bei der Hanns-Seidel-Stiftung. Seitdem arbeitet er mit vielen verschiedenen Organisationen und Administrationen zusammen. So war er Pressereferent im Bundestag, beriet das Bundespräsidialamt und das Europäische Parlament und arbeitete bei der Konrad-Adenauer-Stiftung als Koordinator. Im Rahmen des Attentats am Olympiazentrum in München vom 22. Juli 2016 erstellte er ein Gutachten für die Stadt München und wies die rechtsextremistischen Hintergründe der Tat nach. Nach mehr als drei Jahren wird die Tat nun (auch) als politisch-motiviert gewertet. Im November 2020 erschien sein Buch "Politik in den eigenen Händen. Eine Struktur gegen den täglichen Informations-Overkill" (Brainbook-Verlag), um Politik gerade jetzt, in Zeiten der allgemeinen Verunsicherung zu verstehen. Seit mehr als 10 Jahren ist er als Schulbuchautor tätig (u.a. Sozialkunde Bayern). Hartleb lebt seit sechs Jahren in Tallinn/Estland und ist dort Managing Director der von ihm gegründeten Hanse Advice. Hartleb unterrichtet derzeit an der Katholischen Universität Eichstätt sowie an der Fachhochschule der Polizei Sachsen-Anhalt in Aschersleben. In der Vergangenheit hat er u.a. an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg, der Universität Bonn und der Hochschule für Politik München gelehrt. Themen waren Extremismus, Parteien, Demokratie, Europäische Union, Globalisierung, Migration und Politikfelder. Hartleb hat in mehr als 30 verschiedenen Ländern Vorträge gehalten. Als Experte war er bei der ARD (Sendung "Fakt"), dem ZDF und vielen weiteren Medien zu Gast. 2017 veröffentlichte er "Die Stunde der Populisten. Wie sich unsere Politik trumpetisiert und was wir dagegen tun können" (Wochenschau-Verlag). Im Oktober 2018 erschien von ihm das Sachbuch "Einsame Wölfe. Der neue Terrorismus rechter Einzeltäter" (Hoffmann und Campe; 2020 auch bei der Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn als Lizenzausgabe erhältlich und aktualisiert). Im Februar 2020 wurde das Buch in englischer Fassung und stark aktualisiert beim Springer-Verlag publiziert. Er verfasst regelmäßige Gastbeiträge und Kommentare, etwa auf Cicero.de, für die Süddeutsche Zeitung sowie die Passauer Neue Presse. Seit Oktober 2020 ist er als externer Sachverständiger Mitglied der vom niedersächsischen Landtag eingesetzten Enquete-Kommission "Rahmenbedingungen für das ehrenamtliche Engagement verbessern".

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können