Onleihe24 Ostbayern. Der Hüttenmann

Seitenbereiche:


Inhalt:

"Dieses Buch ist ein Brikett, das einem nur schwer auf der Zunge zergeht. Es haftet sich an den Gaumen, um sich dort allmählich in Lakritz zu verwandeln. Dann wird es beginnen, seine süßlich bitteren Noten zu verströmen, die wie die Brisen eines gnädigen Mondlichts in die seelischen Abgründe unserer gekränkten Herzen hinabfahren, die sich einstmals, da wir es verweigerten, für uns schwarz geärgert haben. Nichts anderes geschieht als das Begleichen einer alten Schuld ..." Es geht um die Abrechnung mit einem zu spät erkannten Erzfeind. Um die Geschichte eines Paares, das nach 44 Jahren in die früh abgewehrte Liebe zurückfindet. Philosophisch betrachtet: um einen Gehirn verbiegenden Existenzialismus, der in Poesie schwelgt. Um die Rettung der Widerwärtigkeiten des Lebens in die Schönheit der Sprache.

Autor(en) Information:

Rasmus Saxlund, geb. am 10. Dezember 1954 in Muonio/Suomi. Nach dem Abitur zwei Jahre als Backpacker in Australien unterwegs. Danach Tätigkeiten als Flößer im Kimola-Kanal in der südfinnischen Landschaft Kymenlaakso, als Lagerarbeiter in der Metallindustrie (Nakkila), als Glasbläser in Hämeenlinna und als Gleisarbeiter im Bahnhofsgebiet um Kolari. Nach abgebrochenem Studium der Mathematik (Tampere), Aufnahme eines Psychologiestudiums (Helsinki). Achtjährige Zusatzausbildung zum Psychotherapeuten in Hamburg (Saksa). Lebt zurückgezogen mit Stella, seiner Liebsten, in einem Blockhaus in Montana (USA).

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können